Unser Fachgebiet

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Der Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin

 

Die Physikalische und Rehabilitative Medizin ist als eigenständige Spezialrichtung/Fachgebiet in allen 24 europäischen Ländern vertreten. 11.000 Fachärzte für Physikalische und Rehabilitative Medizin arbeiten für eine Bevölkerung von 500 Mill. Einwohnern; mehr als 1.150 sind in Weiterbildung.

Im Rahmen der ärztlichen Weiterbildungsordnung in Deutschland gibt es seit 1967 den Facharzt für Physiotherapie und seit 1992 den Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin.

Im Jahre 2001 gab es in der Bundesrepublik Deutschland 2.183 Fachärzte für PRM. Für das Fachgebiet „Physikalische und Rehabilitative Medizin" und den Facharzt definieren sich folgende Ziele der Weiterbildung.

Ziel der Weiterbildung ist die Erlangung der Kompetenz:

  • zur Rehabilitationsabklärung und Rehabilitationssteuerung (Case-Management);
  • zur Durchführung von Rehabilitationsmaßnahmen im Sinne der WHO (ICF) mit dem Ziel der Beseitigung/Verminderung von Krankheitsfolgen, der Verbesserung bzw. Kompensation gestörter Funktionen und der Integration in die Gesellschaft einschließlich der notwendigen krankheitsspezifischen Diagnose- und Therapieverfahren;
  • zur Funktionsdiagnostik, ärztlichen Intervention, sowie Indikationsstellung (ICF), Verordnung und Steuerung der Maßnahmen der Physikalischen Medizin einschl. der Heil- und Hilfsmittel unter präventiver, kurativer und rehabilitativer Zielsetzung;
  • zur Beurteilung und Förderung des Gesundheitszustandes der Bevölkerung.