Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Auf Europäischer und Internationaler Ebene ist das Fachgebiet der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin durch verschiedene Fachorganisationen vertreten, die untereinander eng kooperieren:


Europäische Ebene:

Section and Board for Physical and Rehabilitation Medicine in der European Union for Medical Specialists (UEMS) (President: Prof. Dr. Alain Delarque).

Aufgaben und Ziele:

Vertretung des Fachgebietes auf Europäische Ebene, Weiterentwicklung des Faches und Harmonisierung auf Europäischer Ebene, Europäisches Zertifikat für PRM, Zertifizierung von Weiterbildungsstätten und Rehabilitationsprogrammen, Publikationen zur Fort- und Weiterbildung, dem Fachgebiet und der Qualitätssicherung. In Kürze werden erste Artikel zum Fachgebiet in ein ebook eingestellt

Komitees:

Das European Board für PRM (Präsident: Prof. Dr. Franco Franchignoni) ist für die Weiterbildung auf Europäischer Ebene zuständig. Es pflegt das Curriculum, organisiert die Europäischen Zertifikatsprüfungen („Europäischer Facharzt") und die Zertifizierung von Weiterbildungsstätten. Als National Manager ist für Deutschland Prof. Ulrich Smolenski für diesen Bereich zuständig. Das Board ist auch zuständig für die Vergabe von CME-Punkten für Europäische Fortbildungsveranstaltungen und Kongresse.

Das Clinical Affairs Committee (Chairman: Dr. Georges de Korvin) ist für die Qualitätssicherung von PRM-Programmen und die klinische Tätigkeit des Facharztes im Allgemeinen zuständig. Anträge auf Zertifizierung können über die Website gestellt werden.

Das Professional Practice Committee (Chairman: Prof. Dr. Christoph Gutenbrunner) bearbeitet die Definitionen des Fachgebietes und die Beschreibung der Kompetenzfelder in verschiedenen Versorgungsbereichen und bei unterschiedlichen Krankheitsbildern.

Aktuelle Publikationen:

Delegierte für Deutschland:

Prof. Dr. med. Christoph Gutenbrunner, Dr. med. Susanne Schwarzkopf, Dr. med. Andreas Winkelmann

Website: http://www.euro-prm.org

 

European Society for Physical and Rehabilitation Medicine (ESPRM) (President: Xanthi MICHAIL,ΜD,PhD)

Aufgaben und Ziele:

Als wissenschaftliche Fachgesellschaft organisiert die ESPRM zweijährliche Europäische Kongresse, fördert ein Netzwerk von Fachzeitschriften, erarbeitet Europäische Leitlinien u.a.

Kongress:

19th European Congress on Physical Medicine & Rehabilitation, 26 - 31 May 2014, Marseille, France

Delegierte für Deutschland:

Prof. Dr. med. Christoph Gutenbrunner, Dr. med. Susanne Schwarzkopf

Aktuelle Publikationen:

  • Negrini S, Reinhardt JD, Stucki G, Giustini A: From Bruges to Venice 1: Towards a common structure for international Physical and Rehabilitation Congresses. J Rehabil Med 2009; 41: 297-298
  • Gutenbrunner C, Reinhardt JD, Stucki G, Giustini A: From Bruges to Venice 2: Towards a comprehensive abstract topic list for international PRM congresses. J Rehabil Med 2009; 41: 299-302

Website: http://www.esprm.net/

 

European Academy for Rehabilitation Medicine

Aufgaben und Ziele:

Als Organisation für ethische Fragen beschäftigt sich die Academy mit grundsätzlichen Fragen des Fachgebietes. Sie publiziert darüber hinaus eine Serie von Fachbüchern

Deutsche Mitglieder:

Dr. Fritz Oelze, Prof. Dr. Mauritz

Aktuelle Publikationen: s. www.springer.com/series/5391?detailsPage=titles

Website: http://www.aemr.eu/

 

Regionale Zusammenschlüsse

Baltic & North Sea Forum of Physical and Rehabilitation Medicine (BNF-PRM) (President: Prof. Dr. Christoph Gutenbrunner)

Website: http://www.bncprm2011.org/

 

Mediterranean Forum of Physical and Rehabilitation Medicine (MFPRM) (President: Prof. Dr. Nicolas Christodoulou)

Website: http://www.mfprm.org/

 

Vierländertreffen für Physikalische und Rehabilitative Medizin (Four Countries Meeting on PRM) (Generalsekretär: Dr. med. Susanne R. Schwarzkopf)

Veröffentlichung:

  • Gutenbrunner C, Corradini C, Giustini A: Die Vier-Länder-Treffen für Physikalische und Rehabilitative Medizin - Idee und Verwirklichung (pdf)

Deutsche Delegierte:

Dr. Susanne R. Schwarzkopf

 

Internationale Ebene

International Society for Physical and Rehabilitation Medicine (ISPRM) (President: Prof. Dr. med. Gerold Stucki)

Aufgaben und Ziele:

Sie ist als Internationale Fachgesellschaft für alle globalen Fragen zuständig, organisiert in zweijährigen Abständen internationale Fachkongresse und vertritt das Fachgebiet auf WHO- und UN-Ebene

Der Weltkongress 2015 wird als gemeinsame Veranstaltung der Deutschen und Österreichischen Fachgesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation vom 6.-11. Juni 2015 in Berlin stattfinden.

Delegierte für Deutschland:

Prof. Dr. Gerold Stucki, Prof. Dr. med. Christoph Gutenbrunner

Aktuelle Publikationen:

Website: http://www.isprm.org/

 

Die DGPMR ist Mitglied in wichtigen nationalen und internationalen Dachorganisationen:

  • Arbeitsgemeinschaft der Medizinischen Wissenschaftlichen Fachgesellschaften (AWMF)
    www.awmf.org
  • European Society for Physical Medicine and Rehabilitation (ESPRM)
    www.esprm.org
  • International Society for Physical and Rehabilitation Medicine (ISPRM)
    www.isprm.org
  • Union Européenne des Medécins Spécialistes, Section Médecin Physique et de Readaptation (UEMS) www.uems.net
  • European Board for Physical Medicine and Rehabilitation (BOARD)